Ministranten

kreuzanhaenger"Wer mir dienen will, der folge mir nach" (Joh. 12,26)

Dieser Satz aus dem Johannes Evangelium begleitet unsere Ministranten, denn er steht im Ministrantenausweis, den jede und jeder bekommt, der in unsere Ministrantengruppe aufgenommen wird. Der Termin der Aufnahme ist gewöhnlich der Erste Adventsonntag.

Es sind die Schülerrinnen und Schüler der vierten Klasse, die in dem jeweiligen Jahr ihre Erstkommunion gefeiert haben.
Alle vierzehn Tage bereiten sie sich auf ihren Dienst vor durch die Übungsstunden. Sie lernen all das, was zur Feier der Hl. Messe gehört. Wichtig ist, dass die angehenden Ministranten auch wissen, warum sie etwas im Gottesdienst tun. Das lernen sie dann auch weiterhin in den folgenden Stunden bis zu den Sommerferien.

Vor den Hochfesten wird geübt und auch sonst werden einige Termine dafür angesetzt.

Es sind auch immer einige Höhepunkte im Verlauf eines Jahres:
Kurz vor den Sommerferien wird vom Jugendhaus in Teterow zu den jährlichen "Ministrantentagen auf dem Gelände des Bischof - Theissing Hauses, auch BTH genannt, eingeladen.
Im September geht es dann mit den Messdienern des Dekanates zum Hansapark nach Sierksdorf.
Ein ganz besonderes Ereignis ist die Ministrantenwallfahrt nach Rom.

Es werden auch andere Aktionen und Aktivitäten im Wechsel angeboten.

Die Gruppe der Ministranten in der Christuskirche wird geleitet von Schwester M. Ingetraud.
Erreichen können Sie Schwester Ingetraud per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefonisch zu erreichen: 0381 24234-17 (-19)

Aus Datenschutzgründen werden keine Dienstpläne im Internet veröffentlicht. Die Pläne hängen im Kirchenvorraum der Christuskirche aus.